Portrait Andreas Pecht

Andreas Pecht – Kulturjournalist i.R.

Analysen, Berichte, Essays, Kolumnen, Kommentare, Kritiken, Reportagen – zu Kultur, Politik und Geistesleben

Kategorie: Quergedanken

  • Schaut euch diese aktuellen Altvorderen an („Quergedanken“)

    Monatskolumne Nr. 223, Februar 2024 Doch, ich mag Jubiläumsjahre. Zeiten, in denen man einstiger Geistesgrößen oder bedeutender Künstler und Künstlerinnen anlässlich runder Geburts- beziehungsweise Todestage gedenkt. Dann werden viele lange Artikel, ganze Bücher gar über die vor 50, 100, 200 oder mehr Jahren Verblichenen geschrieben, Vorträge gehalten, Ausstellungen organisiert, Filmdokus gezeigt, Würdigungsfeste gefeiert. Vielleicht treffen…

  • Lebensgenuss trotz falschen Films („Quergedanken“)

                        Monatskolumne Nr. 222, Januar 2024 „Nein, nein, nein, mache ich nicht, auf gar keinen Fall!“ So lautete mein Bescheid, als Freund Walter fragte, ob ich denn wieder ein Resümee über das abgelaufene Jahr verfassen wolle. Um Himmels Willen, was sollte ich denn über 2023 schreiben? Dasselbe wie über 2022 und 2021, also sinngemäß: „Rundum…

  • Kling Glöckchen kling zum Glühwein-Swing („Quergedanken“)

                        Monatskolumne Nr. 221, Dezember 2023   Es ist Marktzeit. Weihnachtsmarkt-Zeit. Also zieht es jede Menge Mitmenschen (nicht nur) nach Feierabend zum Workout an die geschmückten Stände in den Innenstädten, statt in die Muckibude oder auf den Heimtrainer. Die angesagtesten Disziplinen, zu denen Freundinnen und Freunde, Kollegen und Kolleginnen, ja ganze Belegschaften antreten, sind: Glühweinbecherheben,…

  • Sommer adé, Winter o weh? („Quergedanken“)

                  Monatskolumne Nr. 220, November 2023 Zugegeben: Winter ist nicht so mein Ding. Freund Walter sagt’s anders: „Du bist ein Wintermuffel und eine furchtbare Frierhutsch.“ Ähm, das ist vielleicht ein bisschen drastisch ausgedrückt. Stimmt aber in der Tendenz doch irgendwie. Und gilt auch für die jetzt wieder hereinbrechende Jahreszeit, die heutzutage noch Winter genannt wird,…

  • Freud und Leid der Einsamkeit („Quergedanken“)

    Monatskolumne Nr. 219 Oktober 2023 „Dünnes Eis“, brummt Freund Walter, als er die Überschrift sieht. „Schon das Wort Einsamkeit ist doch heutzutage negativ besetzt.“ Ich weiß, und das hat ja auch Gründe. Dauerhaftes Alleinsein ist für viele Zeitgenossen ein übles Schicksal. Denn der Mensch ist als soziales Wesen angelegt. Es war schließlich die Fähigkeit zur…

  • Schön, dass wir so verschieden sind („Quergedanken“)

    Monatskolumne Nr. 218 September 2023 Der Volksmund sagt: „Über Geschmack lässt sich nicht streiten.“ Ich pflege zu ergänzen: „Über Geschmack lässt sich trefflich, aber völlig vergebens streiten.“ Läuft auf dasselbe hinaus, meint ihr. Ah, nicht so ganz. Ersteres findet sich bei Zeitgenossen wieder, die etwa in Sachen Essen und Trinken, Outfit, Kultur, persönlicher Lebensart generell…

  • Genügsamkeit – eine unterschätzte Tugend („Quergedanken“)

    Monatskolumne Nr. 217, August 2023 Wer darauf gekommen ist, weiß ich nicht mehr. Plötzlich schwebt dieses alte − ja altehrwürdige – Wort über dem Gartentisch: Genügsamkeit. Freund Walter und ich sitzen plaudernd beisammen. Jeder einen Humpen Bier vor sich, zwischen uns ein Brett mit Käse, Schinken, Tomaten, Oliven, Gurken, Butter nebst einem Körbchen Brot. Wir…

  • Lust und Leid der Hochsommerzeit („Quergedanken“)

    Monatskolumne Nr. 216 Juli 2023 Es gibt doch kaum etwas Schöneres, als nach heißem Sommertag einen lauen Abend im Biergarten oder Straßencafé, auf der Veranda oder dem Balkon zu verbringen. Behaglich in die Stühle gefläzt, entspannt auf Bänken hockend, vor sich ein kühles Getränk, vielleicht noch eine leichte leckere Speise: Während die Sonnenglut hinter Häusern,…

  • Es gibt keinen Zaubertrank gegen das Altern („Quergedanken“ Nr. 215)

    Was ist die häufigste Todesursache? Ginge man nach der Krimi-Überflut, wäre es: Mord. In der realen Sterbestatistik taucht diese Todesart allerdings erst ganz weit hinter einer langen Liste von Krankheiten auf. Erstaunlicherweise fehlt da fast immer die hundsgewöhnlichste aller Todesursachen: das Alter. Offenbar wird Altsein heute vornehmlich als Summe von Krankheiten betrachtet, die schließlich zum…

  • Zauberlehrlinge ohne Meister („Quergedanken“)

    „Das ist der geilste Scheiß des Jahrhunderts!“ Freund Walter ist kaum noch vom Computer wegzukriegen. Was er da treibt, oft die ganze Nacht? Er korrespondiert, laboriert, diskutiert – mit Maschinen. Er probiert, was allein schon die Hände eines Laien mit KIs (den sogenannten Künstlichen Intelligenzen) anfangen können, über die jetzt aufgeregt mal vor Begeisterung, mal…

Archiv chronologisch

Archiv thematisch