Portrait Andreas Pecht

Andreas Pecht – Kulturjournalist i.R.

Analysen, Berichte, Essays, Kolumnen, Kommentare, Kritiken, Reportagen – zu Kultur, Politik und Geistesleben

Tiefe Einblicke in die NS-Staatsbürokratie

Historisches Mammutprojekt „Akten der Reichskanzlei, Regierung Hitler“ in Koblenz abgeschlossen

Koblenz. Es war eine stille Arbeit. Sie dauerte Jahrzehnte, fand jetzt ihren Abschluss mit der Veröffentlichung des letzten von elf opulenten Buchbänden unter dem Titel „Akten der Reichskanzlei, Regierung Hitler 1933 – 1945“. Geleistet wurde diese Arbeit überwiegend in einem winzigen Büro des Bundesarchivs in Koblenz. Wie aus einer Erklärung von dessen Präsidenten Michael Hollmann hervorgeht war sie auch ungemein wichtig: „Mit dem Abschluss dieser Edition haben wir eine Grundlage der historischen Forschung geschaffen, die nachhaltig und für künftige Generationen elementar sein kann. (…) “

So beginnt mein Artikel über dieses historische Mammutprojekt auf Basis einer Begegnung mit den beiden Bearbeitern/Kommentatoren dieser Edition im Bundesarchiv. > Ganzen Artikel lesen (6400 Anschläge, kostenpflichtiger RZ-Text)

, ,

Archiv chronologisch

Archiv thematisch