Portrait Andreas Pecht

Andreas Pecht – Kulturjournalist i.R.

Analysen, Berichte, Essays, Kolumnen, Kommentare, Kritiken, Reportagen – zu Kultur, Politik und Geistesleben

„Der gute Mensch von Sezuan“ in Koblenz / Premierenkritik

ape. Meine Premierenbesprechung zu „Der gute Mensch von Sezuan“ am Theater Koblenz. Hier der erste Absatz des Artikels aus der Printausgabe der Rhein-Zeitung: „Seit den 1990ern nur noch selten gespielt, kommt Bert Brechts Parabel-Stück „Der gute Mensch von Sezuan“ in jüngerer Zeit wieder häufiger auf die Bühnen. Es hat sich herausgestellt: Die darin verhandelte Thematik ist nicht obsolet geworden. Was machen Verhältnisse, in denen die Reichen immer reicher werden, aus jenen Menschen, die davon abgehängt sind? Stärkt diese Entwicklung Solidarität oder Egoismus? Am Theater Koblenz hatte jetzt eine Inszenierung Premiere, die manch interessanten Aspekt anspielt – schlussendlich aber doch dem Brecht’schen Epilog-Motto des Stückes folgt: Den Vorhang zu und alle Fragen offen.“ > Ganzen Artikel lesen hier (4250 Anschläge, kostenpflichtiger RZ-Text)

,

Archiv chronologisch

Archiv thematisch