Tanz/Ballett

Urvertrauen im brodelnden "Magma"

Kritik der Uraufführung bei tanzmainz

ape/Mainz. „Magma” ist die erste Tanz-Produktion der neuen Spielzeit am Staatstheater Mainz summarisch überschrieben. Dies Bild vom glutflüssigen Gestein, das feurig brodelnd aus tiefem Untergrund an die Oberfläche drängt und sich unaufhaltsam über die Welt verströmt, passt trefflich zu den beiden Uraufführungen des 100-minütigen Abends.

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

"Lulu"-Ballett in Koblenz

Von heiter bis tödlich / Premierenkritik

ape/Koblenz. Sinnliche, humorige, erschütternde, nachdenkliche, politische, tänzerisch spannende 90 Minuten. Ballettchef Steffen Fuchs zieht mit seiner von Frank Wedekinds Tragödie inspirierten Tanzrevue „Lulu” am Theater Koblenz allerhand Register, bringt bei unterschiedlichen Zusehern je unterschiedliche Nerven zum Schwingen.

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Seiten

Tanz/Ballett abonnieren