2017

Von Freud und Leid des Pilzesuchens

Ein etwa 10 Jahre alter Textrohling, wiedergefunden in den Tiefen meines Computers, prima passend zur jetzigen Jahreszeit mit den diesjährigen Witterungsbedingungen

ape. Dies ist ein Text über das Pilzesuchen. Nicht über das Kochen von Pilzen. Rezepte für die kulinarisch raffinierte Zubereitung der Fungi füllen Bücher und Zeitschriften zuhauf. Da kann jeder  heraussuchen, was ihm behagt. Thema ist auch nicht die Pilzbestimmung.

Archiv-chronologisch: 

Ein Mittelrheiner in Berlin

Quergedanken Nr. 150

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Die Frauen von Gönnersdorf - L(i)eben in der Späteiszeit

Archäologie

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

400 Millionen Jahre Rheinland-Pfalz

„vorZEITEN” versammelt im Landesmuseum Mainz herausragende Exponate, die über die letzten 70 Jahre von den Landesarchäologen entdeckt wurden

ape. Mainz. Noch bis 29. Oktober 2017 zeigt das Landesmuseum Mainz eine Sonderausstellung, die nicht nur für Rheinland-Pfälzer außerordentlich interessant ist, obwohl sie sich ausdrücklich auf das Gebiet dieses Bundeslandes konzentriert. Unter dem Titel „vorZEITEN – Archäologische Schätze an Rhein und Mosel” versammelt die opulente Schau herausragende Artefakte, die von Mitarbeitern der rheinland-pfälzischen Landesarchäologie in den vergangenen 70 Jahren zwischen Südpfalz und Oberwesterwald ergraben, entdeckt, gesichert, beforscht worden sind.

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Start Festival "RheinVokal" mit Schuberts "Winterreise" in ungewöhnlicher Besetzung

Konzertkritik

Guten Tag allerseits - im Juni 2017

30.06.2017
Weil jüngst nach langer Zeit mal wieder ein paar Leute versucht haben, mich per Handy zu erreichen: Kinners, das ist zwecklos! Denn ich habe mich schon vor zwei Jahren für eine mobilfunkfreie Lebens- und Arbeitsweise entschieden und mein Handy damals nach mehrfacher Ankündigung aus dem aktiven Dienst genommen. Nummer und Gerät existieren zwar noch, werden aber nur zwei- oder dreimal im Jahr reaktiviert, um mich als quasi Notrufsäule vorschriftsmäßig zum Holzmachen in den Wald zu begleiten.

Stadthalle Boppard nimmt wieder Fahrt auf

Begegnung mit Rolf Mayer, der 2016 das Café Hahn verließ und Hallenmanager wurde

ape. „Nun komm schon! Den Rest schaffst du auch noch!” Auf dem obersten Absatz im Treppenhaus der Stadthalle Boppard steht der „Manager” dieser Veranstaltungslocation im Zentrum der Rhein- und Weinstadt.

Archiv-chronologisch: 

Koblenz denkt wieder ganz groß

Quergedanken Nr. 149

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Seiten

2017 abonnieren