Vermischtes

Warum tun wir uns die Unbilden des Seuchenschutzes an?

Eine Erinnerung ans ethische Selbstverständnis

ape. Warum eigentlich machen wir das alles? Warum tun sich einige Milliarden Menschen rund um den Erdball in unterschiedlichen Kulturkreisen mit verschiedenartigen Gesellschafts- und Regierungsformen die teils erheblichen Unbilden des Corona-Seuchenschutzes an?

Archiv-chronologisch: 

Das geht in die richtige Richtung

Anmerkung zu den neuen Corona-Maßnahmen in Deutschland

ape. Dienen die gestern beschlossenen Maßnahmen dem aktuell übergeordneten Primärziel des Seuchenschutzes und der Seuchenbekämpfung?

Archiv-chronologisch: 

Risiko für schwere bis mortale Nebenwirkungen der Impfung minimal

Anmerkung zur Angst(mache) vor Corona-Impfung

ape. Es ist schon bemerkenswert: Seit Monaten versuchen diverse Leute mit aller Macht und zahllosen Taschenspielertricks lautstark die Zahl der Corona-Toten bis zur Marginalie kleinzurechnen.

Archiv-chronologisch: 

Rückkehr in die Kindheit der 1950er

Ein Verzählche

ape. Da ringsumher die allermeisten Nichtmitglieder der CDU der CDU schon zur Nichtwahl des Herrn Merz gratuliert haben, kann ich mir das sparen - und stattdessen eine nette kleine Privatgeschichte erzählen: Von der Rückkehr in die Kindheit der 1950er-Jahre.

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Alltägliche Vertraute, die man nie trifft

Kleines Verzählche anlässlich Jan Hofers Abschied von der Tagesschau

ape. Gestern Abend zur Hauptsendezeit verkündete er mir urplötzlich, von nun an nicht mehr zu kommen. Das hat mich hart getroffen, und für eine Weile werde ich ihn wohl gehörig vermissen.

Archiv-chronologisch: 

"Black Friday" in Corona-Zeiten: ein Unding

Zwischenruf zum kommenden Wochenende

ape. "Jetzt schlägt's aber 13! Das kann ja wohl nicht angehen!" Ausruf zwischen völligem Unverständnis und Empörung heute am Frühstückstisch bei Durchsicht der Werbebeilagen in Tageszeitungen und Anzeigenblättern.

Archiv-chronologisch: 

"Kleine" Covid- und große Klimakrise

Persönliche Gedanken

ape. Aber nein, ich denke keineswegs den ganzen Tag an die Covid-Seuche. Eher die meiste Zeit nicht, denn da lebe ich einfach mein Leben und bin damit durchaus ordentlich beschäftigt.

Archiv-chronologisch: 

Die Neuinfektionen laufen aus dem Ruder

Kommentar zur jüngsten Corona-Entwicklung

ape. Wäre ich religiös, würde ich spätestens jetzt anfangen, zu beten - der liebe Gott möge Sorge tragen, dass der beschlossene Teil-Lockdown wenigstens halbwegs erbringe, was man sich erhofft.

Archiv-chronologisch: 

"Zweite Welle" entwickelt sich beunruhigend

Anmerkung zur aktuellen Corona-Lage

ape. Der Rundblick am heutigen Vormittag (24.10.2020) auf die Nachrichten über die Corona-Lage führt zu dem Resultat: Die "zweite Welle" baut sich (nicht nur) in ganz Europa zu beunruhigender Größe auf.

Archiv-chronologisch: 

Bei Sabotage der AHAL-Regeln hört der Spaß auf

Ein Zwischenruf in Corona-Zeiten

ape. Sie mögen fantasieren, glauben, meinen, singen, schreien, was sie wollen: Es steht ihnen hierzulande frei, weil Demokratie ist und eben nicht Diktatur. Sie mögen eine Million Corona-Tote weltweit für Pippifax oder ein Lügenmärchen halten:  Steht ihnen frei.

Archiv-chronologisch: 

Seiten

Vermischtes abonnieren