Themen

Hilfe ist richtig, Abschottung inhuman und nutzlos

Zur aktuellen Lage in der Flüchtlingsfrage / Kommentar

ape. Außerordentliche Situationen erfordern außerordentliche Maßnahmen.

Archiv-chronologisch: 

Über den steinigen Weg zur Mainzer Kultur

Eine kleine Glosse

ape. Es ist zum Steinebeißen, Mäusemelken, Haareraufen - mit diesem Mainz.

Archiv-chronologisch: 

Zur Griechenland-Debatte

Anmerkung / Keine vorschnellen Urteile in verworrener Situation

ape. „Mich würde mal interessieren, warum eine linke Regierung sich nicht um die Milliarden kümmert, die von reichen Griechen alleine in der Schweiz gebunkert sind?

Archiv-chronologisch: 

Die öffentliche Meinung zu Griechenland ist mit Vorurteilen durchsetzt

Kommentar zur Griechenland-Krise

ape. Es hat sich im Verlauf der Griechenlandkrise in der öffentlichen Meinung hierzulande eine Hauptströmung verfestigt: Danach sind Regierungschef Alexis Tsipras und sein Parteienbündis Syriza bloß halbstarke Politdilettanten, verantwortungslose Dogmatiker und sowieso n

Archiv-chronologisch: 

Industriedenkmal Sayner Hütte auf gutem Weg

Erstmals Daueröffnung zum Jubiläum „150 Jahre Krupp und Sayn”

ape. Bendorf-Sayn. Gut zweieinhalb Jahre ist es her, dass der Autor an dieser Stelle über Restaurierungs- und Entwicklungsstand der Sayner Hütte berichtete.

Archiv-chronologisch: 

Gibt es keine Theaterstücke mehr?

Kommentar / Wider die unselige Mode, gehäuft Romane auf die Bühne zu bringen

ape.

Archiv-chronologisch: 

Knatsch um einen „Nestbeschmutzer“

Kulturstaatssekretär benennt unschöne Tatsachen am Mittelrhein

ape. Mainz/Mittelrhein. Ach herrjeh, was ein Aufruhr über zwei Bemerkungen des rheinland-pfälzischen Kulturstaatssekretärs und Welterbebeauftragten Walter Schumacher über weniger erfreuliche Momente im Mittelrheintal.

Archiv-chronologisch: 

Kultureller Brückenschlag zwischen Uni und Stadt Koblenz

UNIMUS-Festival als wichtige Wegmarke

ape. Koblenz. Als 1990 die Universität Koblenz/Landau aus der Taufe gehoben wurde, winkte am Rhein-Mosel-Eck mancher Einheimische müde ab. Da würden bloß Etiketten ausgewechselt, hieß es.

Archiv-chronologisch: 

Vorwärts in die Vergangenheit

Neujahrsessay 2015: Was ist Fortschritt? 2014 ging manches ein Schrittchen voran und zwei Schritte zurück

ape. „Der kulturelle Fortschritt ist nicht linear.” Dies sagte unlängst Ali Ahmed Said Esher, bekannter unter dem Pseuodonym Adonis, in einem Interview. Der 85-jährige gilt als wohl bedeutendster Gegenwartsdichter der arabischen Welt. Seine Aussage meint: Die Entwicklung der menschlichen Zivilisation verläuft nicht geradlinig und stetig vom Niederen zum Höheren oder vom Schlechteren zum Besseren. Sie nimmt vielmehr zahlreiche Umwege; Stillstände und Rückschritte inklusive.

Archiv-chronologisch: 

Ohne den Kuss der Musen kann es keinen echten Fortschritt geben

Neujahrsessay 2013: Die Künste waren und bleiben elementarer Bedingungsfaktor der menschlichen Zivilisation

ape. Mozart wird der Satz zugeschrieben: „Ohne Musik wär' alles nichts.“ Nietzsche sagte: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ Dem Komponisten mag man die radikale Absolutheit seiner Aussage noch nachsehen, Musik war für ihn schließlich Berufung und Beruf gleichermaßen. Beim Philosophen hingegen ist die rationale Moderne geneigt, eher idealistische Schwärmerei anzunehmen. Denn wie könnten der Musik Lebenssinn stiftende Dimensionen innewohnen? Was, fragt der Konsument des 21. Jahrhunderts, sollten der Ernst des Lebens und das Freizeitvergnügen Musik gemein haben?

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Seiten

Themen abonnieren