Kunstsparten

Halbzeitbilanz der "cheflosen" Konzertsaison in Koblenz

Rheinische Philharmonie arbeitet derzeit nur mit Gastdirigenten: Das ist spannend, zehrt aber auch.

ape. Die Konzertsaison 2016/17 beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie ist schon eine rechte Eigentümlichkeit.

Archiv-chronologisch: 

Staatstheater Wiesbaden zeigt eigene Bühnenfassung von Amos Oz' Roman "Judas"

Schauspielkritik

"Orestes" von Euripides am Staatstheater Mainz

Schauspielkritik

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Theater Koblenz machte aus Roman "Die Abenteuer des Joel Spazierer" ein Bühnenstück

Schauspielkritik

Wiederhören mit Shao-Chia Lü bei 5. Anrechtskonzert Koblenz

Konzertkritik

Ein besonderer Abend zur Halbzeit einer besonderen Saison. Mit den meisten der Gastdirigenten, die bei der Rheinischen Philharmonie das jetzige Wartejahr bis zum Dienstantritt des neuen Chefdirigenten Garry Walker überbrücken, sind Orchester und hiesiges Publikum kaum vertraut.

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Steffen Fuchs' "Bach-Ballett" am Theater Koblenz

Uraufführung / Ballettkritik

> Zur Premierenbesprechung hier
(3900 Anschläge, kostenpflichtiger RZ-Text, 49 Cent)

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Uraufführung: Tanz die Reformation - für Gläubige und Nichtgläubige

tanzmainz zeigt "Shift" in Christuskirche

Die Tanzkompagnie des Staatstheaters Mainz hat für ihre aktuelle Premiere eine besondere Örtlichkeit in der Landeshauptstadt ausgesucht. Mit zehn Akteuren bringt sie ein „Shift” (Wechsel, Umschaltung) betiteltes Werk in der Christuskirche zur Uraufführung.

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Alan Ayckbourns Sciene-Fiction-Komödie "Ab jetzt" in Wiesbaden

Schauspielkritik

Der erster Einsatz als Schauspielkritiker im neuen Jahr führte mich ans Staatstheater Wiesbaden zu Alan Ayckbourns Science-Fiction-Komödie "Ab jetzt".

Archiv-chronologisch: 
Archiv-inhaltlich: 

Seiten

Kunstsparten abonnieren